Booking

Wer uns für Konzerte, italienische Abende, Stadt- / Stadtteil- / Dorffeste, Hochzeiten, Geburtstage etc. buchen will findet hier alle nötigen Informationen:      

Langversion (pdf-Download) Kurzversion (pdf-Download)
Als sich das trio salato im August 1996 formierte, beschlossen drei befreundete Musiker, italienische Musik zu machen, einfach nur aus Spaß an der Freud und aus Liebe zu Italien. Die Lieder der cantautori, der italienischen „Liedermacher“, übernahmen sie, wie sie waren, entsprachen sie doch perfekt der akustischen Besetzung des trio salato. Lieder aus dem Pop- und Rock-Bereich reduzierten sie auf das Wesentliche, wodurch griffige Arrangements ohne Zuckerguss und Sprühsahne entstanden. Auf diese Weise erarbeiteten sie sich ein Repertoire, das einen einzigartigen Querschnitt durch die italienische Musikszene darstellt und das man in dieser Form wohl selten live auf der Bühne miterleben kann, sei es diesseits oder jenseits der Alpen. So präsentieren sie die klassischen Balladen eines Angelo Branduardi neben den frechen Liedern Lucio Dallas, die poetischen Stücke von Fabrizio De André neben den „Folk-Songs“ von Francesco De Gregori. Auch hinsichtlich der verschiedenen Dialekte kennen sie keine Tabus. Die neapolitanischen Lieder Pino Danieles singen sie genauso wie Volkslieder aus dem Piemont oder Fabrizio De Andrés Lieder im genovesischen Dialekt. Darüber hinaus bieten sie aber auch ihre eigenen Interpretationen der Schlager von Adriano Celentano oder Popsongs von Eros Ramazzotti und Jovanotti.
Mit diesem Italian Crossover ist das trio salato zu einer der beliebtesten gruppi di ragazzi (freie Übersetzung von boy-groups) und zu einem festen Bestandteil aller Events mit italienischem Ambiente geworden.
trio salato heißt eine Formation, die im August 1996 entstand, als drei befreundete Musiker ihre Liebe zu Italien und zur italienischen Musik entdeckten. Damals beschlossen sie, ein bisschen mediterranes Lebensgefühl nach Deutschland zu „importieren“ und begannen, zusammen italienische Lieder zu singen und zu spielen. Das Programm von trio salato umfasst sowohl Balladen von Angelo Branduardi oder Francesco De Gregori und Chansons von Fabrizio De André als auch die frechen Lieder von Lucio Dalla und Schlager von Adriano Celentano oder Jovanotti. Mit dieser einzigartigen Mischung ist das trio salato mittlerweile zu einer der beliebtesten Akustiktruppen in der Region und zu einem festen Bestandteil aller Ereignisse mit italienischem Ambiente geworden – und ein Muss für alle Italienliebhaber und solche, die es werden wollen.

Seit September 2003 bietet das trio salato neben seinem Standardprogramm quer durch die italienische Musikszene auch noch ein Spezialprogramm mit Liedern von Fabrizio De André an (CD “come una specie di sorriso – il trio salato canta De André”). In diesem Programm präsentiert das trio salato einen Querschnitt durch das musikalische Schaffen des genuesischen Sängers und Dichters. 

Fabrizio De André (1940-1999) gilt als einer der bekanntesten italienischen cantautori, der Liedersänger und -schreiber. Er war es, der die Tradition des französichen Chansons im Stile eines Georges Brassens in Italien etablierte und weiterführte. Dies schlägt sich auch in den Themen seiner Lieder nieder. Darin geht es nicht um die heile Welt, sondern um die der Ausgestoßenen, derer am Rande der Gesellschaft („Fabrizio war der erste in Italien, der Lieder schrieb, die nicht nur von Liebe handelten“, Zitat De Gregori). Auch seine musikalischen Wurzeln liegen beim fransösischen Chanson, jedoch entwickelte er davon ausgehend seinen eigenen Stil, in dem sich die verschiedensten Stilelemente vereinigen. So schöpft er z.B. aus der italienischen Volksliedtradition ebenso wie aus der anglo-amerikanischen Folkmusik. Sein Mitte der achziger Jahre entstandenes Album “Creuza di mä”, in dem Lieder im genuesischen Dialekt mit traditionellen italienischen, aber auch mit afrikanischen Instrumenten begleitet werden, gilt als eines der ersten Beispiele von “Weltmusik” in Italien. Bei all dieser musikalischen Vielfalt dominiert in seinen Liedern stets die Stimme, der poetische Text.

Fotos für Presse, Einladungen, etc. (Klick auf Bild öffnet großes Bild in extra Fenster):

                       

Informationen zur Bühnenausstattung etc.: